NACHRICHTEN:
neues auf der homepage

Dies ist die 58.ausgabe meiner homepage/01.05.2020.(upload: 20.05.01.)
Für die 58.ausgabe waren zwei arbeiten vorgesehen, aber nur eine hatte Ich fertig bekommen. Die technische umsetzung auf die hp hatte sich als sehr zeitaufwendig erwiesen. (Der zweite text, die technische umsetzung steht noch aus, folgt in der folgenden ausgabe). 
  1. der vortrag, gehalten auf dem X.Kongress der DGÄ/2018, ist nun in seiner erweiterten fassung(=B-fssg) fertig und hat eine neue signatur: 030:bild+zahl. Die entwurfsfassung(030:entwurf) wird im archiv in der publizierten fassung unverändert dokumentiert.
  2. die anderen texte, einschliesslich der dokumentation004 (Der zensurfall der GÖP/2011-2012) sind unverändert in den textsammlungen abgelegt worden.
  3. aus aktuellem anlass habe Ich kurzfristig in der rubrik: die meinung des bürgers, einen neuen text hineingenommen.  //==>
  4. die lokalen register der texte: "014:das_politische, 022:gottesbeweis, bis 033:geschichte_II", sind im INDEX noch nicht eingearbeitet. Es ist geplant, den INDEX der argumenttitel und das Zentralregister/personen und sachen für die folgende ausgabe umfassend zu aktualisierem.
es bleiben stehen:     
//==> das argument des monats         
//==> das zitat des monats
Die druckfassung der texte im .pdf-format.
Ich habe begonnen, die texte im .html-format auch als druckfassung im .pdf-format zur verfügung zu stellen. Die druckfassung unterscheidet sich im layout von der HTML-fassung, das ist drucktechnisch erforderlich, inhaltlich ist der text unverändert. Offensichtliche orthographische fehler und sonstige technische Irrtümer wurden bei der durchsicht stillschweigend berichtigt.
Das copyright ist zu beachten.
Auf der titelseite des textes ist die verfügbare druckfassung im .pdf-format angezeigt. Die verfügbaren texte sind in einer liste zusammengefasst.
Notiz zu den links.
Mit der neuen software zur erstellung der html-dateien ist ein ärgerliches problem aufgetaucht. Die verknüpfung mit den lesezeichen in einer anderen datei ist nicht möglich, es bleibt nur der verweis auf die einschlägige datei (die bestehenden dateien sind davon nicht betroffen). Das alte war doch manchmal besser, vor allem praktischer ... .
Noch ein dringender Hinweis:
aus systematischen erwägungen ist es gelegentlich notwendig, das system der ordner und zum teil auch die namen der dateien zu ändern. Diese technischen änderungen führen zu fehlfunktionen in den links zu den texten/dateien. Es ist aber ein immenser arbeitsaufwand, die einschlägigen stellen zu suchen. Ich bitte Sie daher, mir die (wenigen) einschlägigen fehler per e-mail anzuzeigen; Ich werde den fehler im link dann beseitigen.
Die nächste ausgabe:
die 59.ausgabe ist für den 01.07.2020 geplant.
========================================
stand: 20.05.01.

zurück/übersicht     //