BIBLIOGRAPHIE
verzeichnis: (zum text: sigel)
 

001:zeiterfahrung

Selbsterfahrung als arbeit an der vergangenheit
(1994/2001) / absätze: *abs.:001-041*
referat; gehalten auf der tagung: Nietzsche 150: Kultur nach dem Nihilismus.
Paris. 13.-15.10.1994.
(text orthographisch überarbeitet)
   stichworte: //  abstract:  //  übersicht  //  text  //  register
002:aesth/ethik
Trennung von ästhetik und ethik?
Das konzept einer trennung in analytischer absicht.
(1997/2001) / absätze: *abs.:001-030*
referat; gehalten auf dem von der Internationalen Schopenhauergesellschaft veranstalteten kongress: Ästhetik und Ethik: Philosophie, Literatur, Medien.
Literaturhaus München: 23.-24.Oktober 1997.
   stichworte:  //   abstract:   //    übersichttext  //  register
003:ratio/begr.
Die begründung der ratio im horizont der für das ich unentscheidbaren alternative: ratio/nicht-ratio.
Argumente.Text.Subtext.
(2001/2001)
argumente:  arg.1.-4.5
text:  *abs.:001-058
subtext: 01/st-34/st
anhang: vortrag, gehalten auf dem VII.Internationalen  Leibnizkongress NIHIL SINE RATIO. Mensch, Natur und  Technik im Wirken von G.W.Leibniz.
Berlin: 10.-15.September 2001.
stichworte   //  abstract    //     text
Argumente    //     Text     //    Subtext
register  //   anhang
004:geschichte
 Die geschichte endet nie - geschichten immer. Die dialektik gelebter zeit und erlebten lebens.
 (1998/2001)
 *abs.:001-039*
 Intern. Society for Intellectual History (ISIH), Enden von Geschichten/ Geschichten des Endens, Tagung, Berlin 10.-14.Juni 1998
 vortrag (fssg.f.d.druck)
   stichworte:   //   abstract:  //    übersicht/gliederung:
   text:    //     lokale register:
005:aesth/pol
Das umstrittene schöne denkmal. Reflexion über die
dialektik von politik und ästhetik.
(1998/2002)
(*abs.:001-038*)
XXII.Hegel-Kongress. Hegels Ästhetik. Die Kunst der Politik - Die Politik der Kunst. Utrecht. 26.-29.August 1998
 vortrag (fssg.f.d.druck, unverändert)
 publiziert in: Hegel-Jahrbuch-1998. Hegels Ästhetik. Die Kunst der Politik - Die Politik der Kunst. Erster Teil. p.71-75. Berlin: Akademie-Verlag 199?
   stichworte  //  abstract   //   übersicht   //    text    //   register
006:Hegel/Adorno
Hegel/Adorno - drei weltentwürfe.
Das wahre ist das ganze, sagt Hegel - Adorno sagt: das ganze ist das unwahre. Text.Subtext.
(2000/2002)
text:  *abs.:001-060*
subtext: 1.101-5.318
anhang: dokumentation:
Das wahre ist das ganze, sagt Hegel - Adorno sagt: das ganze ist das unwahre. Methodologische Reflexionen über drei Weltentwürfe
-->  (link: n:106tx_head.html)
stichworte  //   abstract
text  //   gliederung  //   subtext
register:  //   liste der argumenttitel   //   lokale register
anhang:
007:grenze
Grenzen - die autonomie des ich und seine selbstbindung.
Metaphysische reflexionen über die metapher des spiegelfensters und der blick des ich auf den regenbogen.
Thesen und erläuterungen.
(2002/2002)
(*abs.:001-038)
 stichworte: //  abstract:  //  gliederung:  //   text:
008:schloss
Das schöne schloss.
Die utopie der demokratie und der restaurative schein des schönen.
(2002/2002)
(*abs.:001-027*)
 stichworte:  //  abstract:  //   gliederung:  //  text:
009:anerkenng
Ich glaube, was Ich weiss - Ich weiss, was Ich glaube.
Der begriff: anerkennung, im trialektischen modell der dialektik.
(2002/2003)
(*abs.:001-027*)
XXIV.Hegel-Kongress. Glauben und Wissen.
Jena. 28.8.-1.9.2002 in Jena
vortragsfassung/ nur zur dokumentation
druckfassung ist im Hegeljahrbuch 2003,erster Teil erschienen (Berlin:Akademieverlag 2003)
  stichworte  //   übersicht  //   text
 (kein lokales register)
010:methode:
 Die philosopheme Arthur Schopenhauers und Theodor W.Adornos als momente meiner selbsterfahrung.
 (1988/2003)
 *abs.:001-023
 Int.Schopenhauerkongress, Hamburg, 24.-27.05.1988
 vortrag, 25.05.1988, erstveröffentlichung
   stichworte    //   abstract
   text:  //   //==>anmerkungen zum text
   anhang:  //  //==>editorischen bemerkungen
                    //==>anmerkungen zur publikation
  (kein lokales register)
011:reine/leben:
 Das reine, der terror und das leben.
 Die metamorphose der zitate: Reines Leben zu denken - das Leben denken - lebe das denken.
 text/subtext
 (2004/2004)
 text:      *abs.001-034*
 subtext: *arg.1.001-6.017*
 notiz  //  stichworte  //  abstract  //   übersicht
 text  //   subtext
 register  //   anhang
012:raum/zeit:
 Der begriff: raum und zeit, im trialektischen modus
 (fassung: A)
 (2005/2005)
 text: arg.-nr. 1.-3.333
 vorbemerkung  //  stichworte  //  abstract  //  text
 (kein lokales register)
013:neu/alt
 Nichts neues - die utopien des gerechten staats und die reale illusion des kreativen.
 (2005/2005)/ absätze: *abs.:001-018*
 vorbemerkung  //  stichworte  //  abstract  //  text
 (kein lokales register)
014:das_politische
014:das_politische
 Der begriff: das_politische, im trialektischen modus.
 Wirklich/vernünftig - die dimensionen des politischen.
 Text/subtext
 (D-fassung)
 (2006/2008/2013/2016)
 Text:
 arg.: 1.1-1.4.2/absätze im argument: a-d
 Subtext:
 arg.: 2.11.01-06 //arg.: 2.12.01-03
 arg.: 2.18.01-05 //arg.: 2.21.01-06
 arg.: 2.22.01-58 //arg.: 2.23.01-14
 arg.: 2.24.01-99 //arg.: 2.25.00-18
 arg.: 2.31.01-11 //arg.: 2.32.01-16
 arg.: 2.41.01-07 //arg.: 2.42.01-25
 arg.: 2.51.01-07 //arg.: 2.52.01-16
 arg.: 2.53.01-39 //arg.: 2.61.01-08
 arg.: 2.62.01-13 //arg.: 2.63.01-28
 arg.: 2.71.01-03 //arg.: 2.72.01-03
 arg.: 2.81.01-02 //arg.: 2.82.01-11
 arg.: 2.83.01-16 //arg.: 2.84.01-06
 arg.: 2.91.01  //arg.: 2.92.01-04
 arg.: 2.93.01-99 //arg.: 2.94.00-47
 arg.: 2.95.01-05 (register)
 anhang/dokumentation
015:weltgeist
 Der weltgeist Hegel's - das bin Ich, das sind Sie, das sind wir alle, jeder für sich.
Wider die falschen subjekte. Zur theorie des realen subjekts oder der begriff: das individuum als ich.
 Text und subtext
 (2008/2008)
 text:      *arg.1-1.3.2*/absätze im argument: a-d
 subtext: *arg.2.1.01-2.9.04*
 stichworte   //   abstract  //
 register I : argumenttitel, alphabetisch/numerisch
 register II : personen
 register III : sachen
 anhang/dokumentation
016:eigentum
 Die begriffe: eigentum und besitz, im trialektischen modus.
 Reflexionen im anschluss an Hegel über das eigentum des individuums als ich
 und die phänomene des besitzes in der (sogenannten) moderne.
 Text und subtext. (2010/2010)
 Text: arg.: 1.1.1-1.3.3/(absätze im argument: a-d)
 Subtext
 arg.: 2.1.001-005 //arg.: 2.2.001-036 //arg.: 2.3.001-031
 arg.: 2.4.001-056 //arg.: 2.5.001-028 //arg.: 2.7.001-058
 arg.: 2.9.001-0018 //arg.: 2.9.101-315
 register:
   ==>personen
   ==>sachen
   ==>argumenttitel: alphabetisch  // numerisch
 anhang/dokumentation
  ==>abstract
  ==>vortrag
017:eigentII
 Die begriffe: eigentum und besitz, im trialektischen modus.
 Reflexionen im anschluss an Hegel über das eigentum des individuums als ich
 und die phänomene des besitzes in der (sogenannten) moderne.
 (2010/2010)
 vorbemerkung   //    stichworte   //  text
 kein lokales register
018:grenzeII
 Intramundum/extramundum.
 Reflexionen zur metaphysik und logik des begriffs: grenze.
 Text und subtext.
 (2011/2011)
 text.: arg.: 1.1-1.4.2/absätze im argument: a-d
 subtext:
   arg.: 2.1.001-2.2.020  // arg.: 2.3.001-2.4.016
   arg.: 2.8.001-2.9.102
 register:
    argumenttitel: alphabetisch/numerisch
    begriffe/sachen
    personen
 Anhang/dokumentation
    I. dokumentation/A-fassung
    II. vortrag/text für kongressakte
019:schöpfung
 Kein gott - der schöpfer seines selbst ist das individuum als ich.
 Die 38.these der Monadologie im horizont des relationalen arguments.
 Text und subtext.
 (2011/2011)
 Text
 Subtext:
 arg.: 2.1.001-2.3.003  //  arg.: 2.4.001-2.4.022  // arg.: 2.5.001-2.9.102
 Register
    Argumenttitel: alphabetisch/numerisch
    Personen
    Sachen
 Anhang
    vortrag
020:kunstwerk
 Die vollendung des kunstwerks und die versuchungen des experiments.
 Das ästhetische urteil im widerstreit von analyse und synthese.
 Text und subtext.
 (2011/2011)
 Text
 Subtext:
 arg.: 2.1.001-2.2.010  //  arg.: 2.3.001-2.3.034  // arg.: 2.4.001-2.4.030
 arg.: 2.8.001-2.9.101
 Register
   Argumenttitel:   alphabetisch / numerisch
   Begriffe/sachen
   Personen
 Anhang:
  Vortrag
021:urteil/ästh.
 Das kunstwerk als gegenstand und als ästhetisches urteil.
 Anmerkungen zu einer unterschätzten dialektik.
 (1999/2011)
 (Vortrag, Hannover, 1999)
 kein lokales register
022:gottesbeweis
Gibt es gott? - nein und ja!
Die logik des ontologischen gottesbeweises im horizont des relationalen arguments.
Text und Subtext. (2013/2013)
Text:   1.11-1.32
Subtext:
   arg.: 2.1.001-.003  //  2.2.001-.016  // 2.3.001-.003
   arg.: 2.4.001-.025  //  2.5.001-.010  // 2.6.001-.014
   arg.: 2.8.001-.007  //  2.9.001-.118
notiz*      //    stichworte*   //   abstract*
register I:
  argumenttitel  ==>alphabetisch    //   ==>numerisch
register II:  ==>person    //  ==>sachen
Anhang: dokumentation
023:zensur
Der zensurfall der ÖGP/2011-2012.
Der fall im horizont des allgemeinen problems: zensur in der gesellschaft.
Text und Subtext.(2013/2013)
text:    1.1-1.4
subtext:
   arg.: 2.1.001-2.1.004   //    arg.: 2.2.001-2.2.004   //
   arg.: 2.3.001-2.3.012   //    arg.: 2.4.001-2.4.005   //
   arg.: 2.9.001-2.9.009
notiz*  //  stichworte*  //  register*
024:rezeption
Der terminus: freiheit, und die möglichen freiheitsbegriffe im denken Kant's, Hegel's und des rezipierenden individuums als ich. Erkenntnistheoretische überlegungen zu einem methodenproblem historischer rezeption: Text und subtext(2014/2014).
 Text: 1.1.1-1.3.3
 Subtext:
 arg.: 2.11.001-.004 //arg.: 2.21.001-.016
 arg.: 2.31.001-.007 //arg.: 2.41.001-.015
 arg.: 2.51.001-.013 //arg.: 2.81.001-.004
 arg.: 2.91.001-.007 //arg.: 2.92.001-.004
 register:
 anhang: dokumentation des vortrags.
 druckfassungen im .pdf-format
 025:fremd/feind
Ich, der andere, der fremde und mein feind. Fremdenfeindlichkeit - ein politisches totschlägerwort. Thesen und argumente(1996/2014):
   I. die thesen
  II. die statements.
 III. editorische notiz
 //==> abstract
 //==> register (sachen/personen)
 //==> druckfassung (.pdf-format)
026:original_kopie
Original oder kopie. Das kunstwerk als vorstellung im schnittpunkt digitaler (re)produktion. Text und Subtext (2015/2015):
text
subtext: 2.01 - 2.42
 register
 dokumentation
 druckversion
027:gott_redundant
Der redundante gott oder die these: das individuum als ich und sein genosse. Das prinzip der anerkennung des anderen als der_andere. Text/Subtext. (B-fassung, 2016/2017)
Text: 1.1.- 1.3.1/absätze im argument: a-g
Subtext:
2.11.01-06  allgemeines
2.21.01-14  grundbegriffe.
2.22.01-13  die metaphysik des relationalen arguments.
2.23.01-12  die graphiken.
2.31.01-11   verschiedene aspekte der tradition.
2.32.01-10   Leibniz und Hegel.
2.41.01-18   das erkennen und das anerkennen.
2.42.01-09  die theorie des prinzips: adaad_a.
2.51.01-09   verschiedene aspekte der ethik.
2.81.01-09  vermischte obiter dicta.
2.91.01-09  allgmeines und die zitatbelege.
2.92.01-23  bibliographie.
Register:
2.93.01-04  argumenttitel, numerisch, alphabetisch, sachen, personen.
028:gott_gesetzt
Der gesetzte gott und das setzende individuum als ich.
G.W.Leibniz' prinzip des zureichenden grundes im horizont des denkens Nikolaus von Kues', G.W.F.Hegel's und I.Kant's. Text/Subtext.
(B-fassung 2016/2017)
Text 1.1. bis 1.3.2/absätze im argument: a-e
Subtext:
2.11.01-04   die funktion des subtextes
2.21.01-09  die rezeption der historia
2.22.01-17  das relationale argument und seine begriffe
2.23.01-15  die graphiken.
2.31.01-11  die theorie des zureichenden grundes
2.41.01-05  Leibniz/der historische kontext
2.42.01-16  zur sache
2.51.01-03  Cusanus/der historische kontext
2.52.01-08  zur sache
2.61.01       Hegel/der historische kontext
2.62.01-10 zur sache
2.71.01-02 Kant/der historische kontext
2.71.01-12 zur sache
2.81.01      die obiter dicta/allgemein
2.82.01-16 en detail
2.91.01-02 wissenschaftliche apparat/allgemein
2.92.01-26 bibliographie.
Register:
2.93.01-04  argumenttitel, numerisch, alphabetisch, sachen, personen.
Druckfassung/.pdf-format
029:argument
Das scheitern des arguments im gelingenden spiel.
14 argumente.(2017)
Text:
Argument: 01-14.
Anmerkungen: a-x.
Druckfassung der eingesandten preisschrift.
030:                      //==> text 1

031:dialektik/A
"Das Durchhauen eines Kohlhaupts ... "(Hegel).
Der absolute geist und die dialektik des wegs.
(vortragsfassung) (2018)*)
*) Vortrag, formuliert für den 32.Internationaler Hegel-Kongress der Internationalen Hegel-Gesellschaft an der Universität Tampere. 5.-8.Juni 2018.
//==> druckfassung (stand: 03.06.2018)
032:dialektik/weg
"Das Durchhauen eines Kohlhaupts ... "(Hegel).
Der absolute geist und die dialektik des wegs.
B-fassung (2018)
    //==> text //==> 1.1.1 - 1.3.2
    //==> subtext
    2.1.01-04
    2.2.01-10
    2.2.11-25
    2.2.26-40
    2.9.01-11
    2.9.51_64
    register:
    //==> argumenttitel: numerisch, alphabetisch/stichworte
    //==> begriffe/sachen
    //==> personen
  //==> druckfassung/ .pdf.
033:geschichte_II
Die dialektik der zeiterfahrung und der begriff: geschichte.
Überlegungen zur rede vom ende der geschichte.(1997/2019)
//==> Text und anmerkungen
//==> editorischer notiz
//==> register/ sachen und personen.
//==> druckversion/pdf.
--------------
hinweis auf neue texte:
text 1
030:bild+zahl
Das schöne bild und die grosse zahl.
Die kategorie: wert, in der ästhetik und der wert eines kunstwerks im markt - ein gegensatz, den das individuum als ich, das subjekt der ökonomie und der ästhetik, vermittelt. (2018/2020)
----------------
stand: 20.04.26.

zurück/übersicht    //
zurück/bibliographie    //